Der König von Riederbrack

Es muss wohl dem anhaltenden Sonnenschein zugeschuldet werden, dass lustiges Volk singend lauter aufmüpft mit unschicklichen Liedern. Oder war es gar politisch? Seit der Tillmann Göttel, der Berrscher über Riederbrack die Evakuierung weiter Bevölkerungsteile aus dem Reich der Rosen in den Süden befahl, zeigt sich Unstimmung. Immer mehr Schiffe mit immer mehr Fremden erreichten den Hafen. Der eine und andere sieht seine Felle davonschwimmen, neue Konkurrenten im Handwerk, Tagelöhner und Diebespack. Andere aber frohlocken, die Gasthäuser, die Vermieter und jeder, der billige Arbeitskraft sucht.

Der König von Riederbrack

Das Ende der Rosen

Es war eine angespannte Stimmung im großen Saal. Der Fürst Tilmann Göttel sah über die Reihen der besorgt dreinschauenden Würdenträger. Wie sie dort saßen und es nicht wussten. Da waren drei Priore der Sonnenkirche für die eine Welt zusammenzubrechen schien, da waren Abgesandte der Baronie Rosengarten, einige Gebildete aus den Büchereien, Mönche aus Klöstern und gar zwei geladene Gäste der Ceridenkirche.

Das Ende der Rosen weiterlesen

Larp, Larper, Trum