Das Rittergut Bärhegen ( Änderung 09.08.18)

Hier entsteht das Rittergut Bärhegen.

Das Rittergut hat die Fläche von ca. 13 Hufe = 390 Morgen = 195 Hektar Land. In dem Gut liegt das kleine Runddorf Dale (75 Einwohner) in dem sich auch der Sitz der Ritter befindet, sowie die Hucksche Mühle.

In dem Gut werden hauptsächlich Getreide, Feld- und Obstfrüchte angebaut. Hieraus wird auch der Zehnt an den Baron entrichtet.

Das Dorf Dale ist ein typischen Runddorf. In der Mitte befindet sich ein kleiner Schrein zu Eynen, der 20 m hohe Maibaum und der Dorfteich.. Um den Dorfplatz sind 12 Fachwerkhäuser der ansässigen Familien verteilt. Unter den Häusern befindet sich auch eine kleine Schänke und der Dorfschmied.

In eine Entfernung von 200 m zum Dorf liegt das Gehöft des Ritters.

Die Huck´sche Mühle liegt auf einer kleinen Erhebung in der die umliegenden Bauern ebenfalls ihr Korn mahlen lassen.

Als neue Errungenschaft des Rittergutes, wurde eine Wasserad betriebene Sägemühle  errichtet.