Schlagwort-Archive: Sonnenorden

Brief aus Escadon an den Baron von Champa

An den Baron zu Champa,

wie Ihr wisst, gab es in den letzten Monaten das Bestreben, unseren Ignisorden mit dem Sonnenorden aus Champa vertraglich zu verbrüdern.

Im Zuge dieser Idee, schickte ich einen meiner Ordenskrieger los, um ihn mit einem der Brüder Eures Ordens reisen zulassen. Der von mir geschickte Ordenskrieger, Alistair Elpidius Kirschenhain, ließ mir nun seine Erfahrungen und Beobachtungen von der Reise mit Bruder Lammfromm zukommen und ich gebe zu, ich bin sehr erstaunt.

Brief aus Escadon an den Baron von Champa weiterlesen

Ein Plan für eine Reise …

Nur eine Handvoll vertrauenswürdiger Glaubensgefährten hatte Bruder Lammfromm zu seiner mitternächtlichen Präsentation in der Bibliothek der Sonnenburg des Sonnenordens zu Champa eingeladen. Sein Plan war ein wenig voraussetzungsvoll, ja. Aber von den Anwesenden wusste er, dass sie die theoretischen Prämissen teilen würden und der Rest waren nur noch reine Logik und eiserner Wille.

Ein Plan für eine Reise … weiterlesen

Briefwechsel zwischen Feuer und Sonne

Schreiben Bruder Alistairs vom Ignisorden Surabats in Escadon

Sehr verehrter Bruder Lammfromm,

während meines Besuchs bei Ankas zukünftiger Taverne im Künstlerviertel in Gergonsmund ist mir einiges über Euch und Eure Taten zu Ohren gekommen. Wenn es stimmt was ich gehört habe, so seid Ihr verantwortlich für den großen Brand in Siebenhöfen. Wie Ihr euch vorstellen könnt, ist das Volk und alle, denen die groben Zusammenhänge vor Augen geführt werden, wenig begeistert von Euren Taten. Wenn ich ganz ehrlich mit Euch sein soll, so würde ich sagen, dass Ihr den Status eines Vogelfreien erreicht habt.

Briefwechsel zwischen Feuer und Sonne weiterlesen

Bündnisbrief gen Escadon

Ein Schreiben des Sonnenordens zu Champa erreicht den Ignisorden von Surabat in Escadon.

Werter Bruder Alistaire,

Ich hoffe, es ist dir inzwischen trotz deiner großen Verluste während unserer Welderpilgerschaft dahernach noch gut ergangen. Hätten wir damals nur auf mich gehört, ich habe es ja gleich gesagt Aber ich will in alten Wunden nicht rühren, zu tief dürfte der Stachel noch in deinem Fleische weilen, sowohl eines Golems als auch eines Seelensteines abhandig worden zu sein. Als wahrer Freund hast du sicher meine Freude geteilt, im Gegensatz zu dir so unglaublich erfolgreich aus der Pilgerschaft gegangen zu sein.

Bündnisbrief gen Escadon weiterlesen