Ein Brief ans Mondkloster in Kirkenes



An die hochgeschätzte Priesterin Colin de Fair
zu Kirkenes in den schönen Landen der Baronie Berentrup

es schreibt euch der Herr Tauron , Vogt von Eschenbruch in Wieden.

Wie ihr mir vor einiger Zeit berichtet, seit Ihr dabei ein altes Gemäuer zu einem kleinen Kloster wieder herzurichten.
Da in meiner Obhut in Eschenbruch sich seit geraumer Zeit auch ein weiterer Glaube niedergelassen hat und ich somit ein Bewunderer der Vielfalt religösen Tuns geworden bin, möchte ich euch bei eurem Projekt gern zu Hilfe eile und entsende mit dem Heutigen Tage einen Sägehandwerker, einen Zimmermann, einen Maurer und zwei Tagelöhner auf eure Baustelle.
Bitte sorgt gut für die Unterkunft und Bewirtung der Männer dann werden Sie euch 4 Mondumläufe hilfreich zur Seite stehen.

Weiterhin bin ich sehr interessiert von eurer Bekannten Schafswolle im Tausch zu erwerben. Hierzu werden die Handwerker einen Sack unserer Kohle mitführen die Ihr testen solltet. Anschließend werden wir uns sicherlich über andauernde Tauschgeschäfte einig werden. Für eine Antwort könnt ihr die Brieftauben nutzen die die Handwerker mitbringen.

Mit den besten Wünschen grüßt euch
Tauron von Eschenbruch

Ein Gedanke zu „Ein Brief ans Mondkloster in Kirkenes“

Schreibe einen Kommentar