Leuchtfeuer – schandmaul

Ich schau’ mich um, mein Blick verblasst, der Nebel
Liegt dicht auf dem Meer. Den Weg zurück erkenn‘
Ich nicht, er wird zur Bürde, wird zur Last
Ich bin ein Spielball in den Wellen – Ich treibe hilflos in der Flut
Gibt es noch Hoffnung in der Nacht? Oder werde ich am Riff zerschellen?


Leuchtfeuer brennen in der Nacht
Wie ein Heer aus Sternen welches mich bewacht
Das mich zurück nach Hause führt
Zwischen all den anderen dort
Der letzte Zufluchtsort


Die Hoffnung war schon fast dahin – Ein Feuer leuchtet in der Nacht
Es schützte und es führte mich, brachte mich zum Festland hin
Zu überdauern Raum und Zeit brennt dieses Feuer nun in mir
Dass ich es anderen weiter reich‘. Als Zeichen echter Menschlichkeit


Leuchtfeuer


Wir können auf die Reise gehen, wohlwissend wir sind nicht allein
Sie wachen immer über uns als Leuchtfeuer des Nachts zum See


Leuchtfeuer

Schreibe einen Kommentar