Die Seewege

Wikis > Wiki > Das Land Trum > Die Seewege

13_04_10_Seewege Trum

Die Nordroute:
Vorbei an den flachen Küsten von Werant, dem Sewenland, der Insel Eggertsland und Hardemunt führt die Nordroute von der Stillwasserbucht im Nordosten Hardemunts und der Insel Eggertsland durch die Espertiefe bis an das südliche Ufer Werants. Diese Route wird meistens von den kleine Dorfgemeinschaften genutzt um mit Werant handel zu treiben. Seltener sieht man ein Schiff aus Werant nach Hardemunt fahren um dort einzukaufen. Dann sind es auch meist Holz und Metall aus den Bergen Hardemunts das nach Werant verkauft wird.

Genovas Schnellen:
Durch den Dreistromsund zwischen Werant und Soodemunt fließen in Richtung Osten die Strömungen von Genovas Schnellen. An den Ostklippen Soodemunts und Werants vorbei gelangen die Seefahrer auf die Große Insel Soodens Rest auf der rote Rubinen in den Berge gefördert werden.

Windiger Pass:
Der Windige Pass führt von der Flußmündung des —– in Werant am Ufer Soodemunts durch den Dreistromsund in die Ostklippen die in Soodemunt und auf der Insel Soodens Rest an beiden Seiten in die Höhe ragen. Die Untiefen und der schwere Wind im Pass machen die Durchfahrt zum Hafen —– zu einer gefährlichen Angelegenheit.

Sonnenseite:
Einer der schönsten Seewege führt an den flachen Küsten der Kaufmannslande entlang. Von Gergonsmund aus geht der Weg durch die Krakensee in den Towenstrom an dessen Ufern sich das Sewenland und Wieden befinden.

Holzroute:
Wenn die großen Holzschiffe Towen verlassen fahren sie südlich um die Insel Towen herum und durch den Nebelsund und die Krakensee bis nach Gergonsmund  von wo das Holz in jede Ecke Trums weiterverkauft wird.

Gewürzwasser:
Auf der südlöstlichen Seite Wiedens führt diese Seeweg durch die Untiefen von Sooden. An der Küste entlang durch die goldene Bucht und schließlich quer durch die Krakensee nach Gergonsmund. Jeder Kapitän der diesen Weg fährt und die Gewürze des Südens im Lager hat, weiß um die Gefahr die auf der Strecke von Piraten ausgeht und er hat mindestens schon einmal von den großen Kraken gehört, die ab und zu auch mal Gewürze zum Fressen gern haben.

Fernwasser:
Vorbei an Werant und der Insel Rataan verläuft die Strömung, die die Fernhandelsschiffe auf den Weg zu den Häfen Solanias und den Mittellanden bringt. Meist schließen sich mehrere Schffe für einen Konvoi zusammen.

Freundschaftsweg:
Als nach den kleinen Kriegen die verschiedensten Verträge aus dem ersten Rat von Trum ausgehandelt wurden, gehörte zu denen zwischen dem Sewenland und der Insel Werant die Einrichtung einer kurzen Seehandelsstraße.

Großhandelsroute:          
Durch den Towenstrom führt die wohl wichtigste Seestraße, der Großhandelsweg. Von den Küsten der Kaufmannslande führt sie zwischen dem Sewenland und Wieden, an den Inseln Siebenhöfen und Rigerund vorbei und endet schließlich auf Insel Werant.

Kristallweg:
Der am schwersten bewachte Weg auf dem Trumer Meer ist die Kristallstraße. Hier werden die in dem Towener Bergen abgebauten Kristalle und Edelmetalle auf schwerbewaffneten Schiffen vorbei an der Insel Kriegons Dorn in die alte Hauptstadt Gergonsmund in den Kaufmannslanden gebracht.

Soodenflug:
Die schnellste und kürzeste Seestraße ist der Soodenflug. Zwischen den Inseln Soodemunts gibt es die wohl stärksten Winde in ganz Trum. Und doch entscheidet auch hier die Segelgröße, das Schiffgewicht und nicht zuletzt das Können der Kapitäne über Flucht oder Kampf mit den Piraten.