Das Gebetsbuch des Sonnenglaubens

Hier seht Ihr Gläubigen einen Auszug aus den Gebeten die zu jedweder Gelegenheit an die Sonne gerichtet werden können.

 


Kapitel 1 – Die Sonne dein Freund und Helfer


–Heilende Sonne–
Sieh nun herab auf die Wunden und Leiden dieses Menschen. Schenk deine Wärme diesem Körper auf das er in deinem Lichte auf dieser Welt wandele.
–Wachsame Sonne–
Scheine auf mein e Umgebung aus Himmel und Herz damit rechtzeitig erkannt wer oder was mir unbill bereiten will.–Lebendige Sonne–
Scheine auf uns und nähre unseren Lebensfunken auf das er hüpfe und tanze und niemals stellstehe oder verlösche.–Wissende Sonne–
Zeige mir wohin Pfad und Fluß sich wenden und wo böses auf mich wartet so dass ich es umgehen kann.–Weise Sonne–
Die du alles gleich behandelst und umgibst. Erfülle mich und die Meinen auf das wir deine Sicht auf alles erlangen.–Gute Sonne–
Dir verdanke ich hier zu sein, stark zu sein, wach zu sein. Lass mich im Lichte deiner Strahlen nun auch weise sein.–Große Sonne–
Erleuchte mit deinen ewigen Strahlen diesem mutigen Menschen auf das er die gestellte Aufgabe so erfüllt, das Sie auch im Lichte deines Scheins Bestand haben wird.–Gerechte Sonne–
Sieh herab auf uns die nun Gerechtigkeit suchen. Sende dein Feuer und verbrenne das Übel und Wärme und Stärke uns in deinem Licht.–Aufopfernde Sonne–
Bewache diesen hier und schenke Ihm Kraft für die anstehenden Prüfungen.

 

Kapitel 2 – Vernichtung von Feinden
–Rote Sonne–
Erscheine über diesem Feld und nimm das Blut deiner Feinde auf damit sie nicht noch einmal die Hand gegen deine Diener erheben.–Mutige Sonne–
Erfülle diesen Streiter mit deinem Feuer, so dass kein Feind oder Hindernis ihn auf seinem Weg aufhalten kann, solange dieser deinen Glanz bewundert.–Grausame Sonne–
Ich rufe dich herab auf meine Feinde. Gib das Ihre Ernte vertrocknet und Ihre Wälder verbrennen. –Gierige Sonne–
Lass nicht weiter zu das dieser Feind weiter in seiner Lüge lebt. Brenne sein Wasser und zerkohle seine Haut auf das er vom Angesicht der Welt verschwinde.–Vater Sonne–
Wirf deine segende Hitze auf die, die deinen Dieern Schaden wollen und verbrenne Sie auf das der Weg für die deinen immer frei sei.

 

Kapitel 3 – Verwünschung von Ungläubigen

–Kalte Sonne–
Lass diesem erfahren was es bedeutet das Licht zu verlassen und abseits Geschäft und Absprache zu tun. Dein reinigender Schmerz wird zur Glut und dem Abwegigen den Weg ins Licht zeigen.

Kapitel 4 – Demut und Reue
–Durstige Sonne–
Hier und jetzt stehe ich in deiner sengenden Prüfungshitze. Ich werde nicht wanken oder umfallen und keiner Versuchung nachgeben.–Dunkele Sonne–
Auch wenn jetzt und hier kein Licht für uns scheint und das Dunkel uns zu verschlingen droht, lasse uns Kraft und Hoffnung schöpfen aus dem Wissen, das dein Licht am nächsten Tag die Welt erleuchten mag.–Begleitende Sonne–
Wir, deine dehmütigen Diener danken dir, das du unseren langen Weg auch an diesem Tag begleitest. Folge allen unseren Schritten bis zum letzten unserer Tage.–Abwesende Sonne–
Hier stehe ich im Zwielicht und vermag nicht zu sagen ob Licht oder Dunkelheit meinen weiteren Weg prägen. Doch die Erinnerung an den letzten Sonnenstrahl soll nun für meinen Weg genügen.

 

Kapitel 5 – Tägliche Danksagungen
–Gütige Sonne–
Voller Demut knien wir hier auf der Welt und genießen deine Wärme die die Welt erhellt und erhält.–Einzige Sonne–
Die du bist über allen Wesen, den ganzen Tag. Sieh und zeige mir, auf das mein Weg das richtige Ziel finde.–Mutter Sonne–
Laß deine wärmenden Strahlen auf unsere Welt fallen und Felder und Bäume wärmen auf das diese Frucht werfen und deine Diener nähren.


Kapitel 6 – Finsternis
–Sterbende Sonne–
Komm zu mir und glühe alle meine Fehler und Zweifel hinfort. Auf das ich gereinigt den Weg ins Dunkel beschreiten kann.–Letzte Sonne–
Sei gnädig und schenke diesem Streiter noch einmal deine Wärme während er in die kalten Arme des Todes entschwinden soll.

 

…ENDE…DUNKELHEIT…STILLE…

 

Falls jemand mit seinem/einem Charakter in der Baronie oder einem der Lehen ansässig werden möchte, meldetet euch bei Björn!