3 Gedanken zu „Mystica Hamelon 1-3.3.19“

  1. Es war ein schöner Abend und ich hab ehrlich noch überlegt ob sich mein Gelbrock noch zu der Fuchsbrigade gesellt.

    Trotz einigem Gedränge an bestimmten Stellen kam man aber sehr gut durch die hamelner Fußgängerzone und wer an den Ständen gucken wollte hätte auch viele Möglichkeiten gehabt.

    Das Wetter hatte wohl etwas dazu beigetragen, dass es nicht so voll wie letztes Jahr war.

    Im Großen und Ganzen werd ich es nächstes Jahr wieder nach Hameln wagen und auf mehr bekannte Gesichter hoffen.

    (und ich Glaub die Arbeitskolleginnen meiner mutter wollen mich in Rüstung sehen)

  2. ich war samstag und sonntag da. samstag war es vom wetter zwar schöner, aber durch die taverne abends zeitlich sehr stressig und auch von den besuchern her viel voller. dafür hat man mehr bekannte getroffen.
    am sonntag war es sehr viel entspannter. die stände waren toll und ich habe ne menge interessante sachen gefunden. das essen war super! leider hingen die leute von fuchsbrigade sehr durch, weil es samstag abend (hier weise ich mal direkt an jan) spät und feuchtfröhlich geworden war :D
    aber die besucher sind immer sehr begeistert, wenn man in gewandung herumläuft. und die fuchsbrigade wird nächstes jahr sogar als statisten gebucht!

Schreibe einen Kommentar