Feuer in Siebenhöfen

Am gestrigen Abend brach ein Feuer in der Schreib- und Druckstube des „Das Tagblatt“ aus. Das Feuer griff auch auf 2 benachbarte Häuser über. Der Brand konnte zum Glück schnell gelöscht werden, trotzdem muss das Erscheinen neuer Ausgaben bis auf weiters eingestellt werden. Ob es sich um eine Unfall oder Brandstiftung handelt konnte noch nicht geklärt werden. Eine eingesetze Truppe der Stadtwache untersucht diesen Fall.

Langsam kommen die Räumungsarbeiten in Gang. Der Schutt wird abtransportiert und die neuen Balken bearbeitet. Leider konnten bis jetzt noch keine neuen Erkenntnisse über die Brandursache gesammelt werden. Zum Glück gibt es großzügige Spender, die es ermöglichen eine vorübergehende Bleibe als Schreib- und Druckstube zu nutzen, so das bald wieder mit neuen Nachrichten zu rechnen ist.

Ein Gedanke zu „Feuer in Siebenhöfen“

  1. In den letzten Tagen hat sich einiges getan. Eine neue Behausung wurde uns zur Verfügung gestellt. Unserem Dank gilt dem Kaufmann Harald Grüner und zitieren ihn: “ Das Volk soll doch die Wahrheit hören!“
    Und so wird es nicht mehr lange dauern, bis die Setzer und Drucker ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar