Der Zehnt kommt an…

In den letzten Tagen fuhren schwere Fuhrmannskarren durch die Straßen Siebenhöfens, direkt zum Sitz des Barons. Diese waren mit allerlei Waren aus dem Rittergut Bärhegens geladen. Als diese ankamen, sprang ein beleibter Mann von Kutschbock und ging auf den erst besten Soldaten zu. „Wo finde ich den Verwalter, Soldat!“

Ein Gedanke zu „Der Zehnt kommt an…“

  1. Engelhardt hob den Blick als der Kutscher ihn ansprach. Nach einem kurzen musternden Blick, nickte er in Richtung der Schreibstube.
    “ Da drin wahrscheinlich“, er schulterte seine Hellebarde und setzte seinen Rundgang fort.

Schreibe einen Kommentar