Alle Beiträge von Chris

Die tuchene Stadt schrumpft

Sicher haben es schon viele durch Gerüchte vernommen – die tuchene Stadt in Siebenhöfen schrumpft! Der Grund ist zudem noch ein äußerst erfreulicher. Seit der Widerstand Solanias im letzten Jahre den verhassten Gottkaiser überwinden konnte, wurde dort viel wieder aufgebaut und auch Spenden aufgebracht, die hierher nach Trum Vertriebenen wieder zurück auf’s Festland zu holen.

Die tuchene Stadt schrumpft weiterlesen

Buchhaltung zum Winterfest

Lange schon starrt Gisbrecht auf den Bericht vor ihm auf dem Schreibpult und zögert immer noch den Weg zum Baron anzutreten. Wie soll er seiner Gnaden auch diese erschreckende Auflistung geschädigter Häuser, Einrichtungen, Güter überbringen. Ganz zu schweigen von den umgekommenen Arbeitern, Bürgern, Bütteln und sogar Gelbröcken. Nein, dieser Bericht wird seinen Herrn sehr schwer treffen. Aber schließlich ist er ja Gisbrecht von Untsdorf, Verweser auf Siebenhöfen und es ist seine Pflicht dem Baron eine peinlich genaue Auflistung aller Schäden der verfluchten Nacht zum Winterfest zu geben. Auch wenn es ihn sträubt, diesem noch mehr Last aufzubürden als er ohnehin schon tragen muss.

Buchhaltung zum Winterfest weiterlesen

Ulwards Geheimnis

Es war ein Tag wie jeder andere. Der nahende Winter hatte die Sonne früh untergehen lassen und ein leichter Nebel lag in der Luft. Es war feucht, klamm und ungemütlich. Menschen mit mehr Fantasie hätten wahrscheinlich in jedem Schatten und Geräusch etwas gesehen, aber nicht Ulward. Er war ein bodenständiger Bauer, fest verwachsen mit der Scholle und er kannte das Land. Leute, die behaupteten, Dinge gesehen zu haben, waren seiner Meinung nach alle nicht beschäftigt genug, so dass sie sich interessant machen mussten. Doch Ulward ging einfach gemächlichen Schrittes hinter seinen Ochsen her, die ihm während des Tages und bis nach Einbruch der Dunkelheit geholfen hatten, die Felder für das Winterkorn zu pflügen. Ulwards Geheimnis weiterlesen