Namen und ihre Bedeutung

Wenn ihr mal wieder auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Namen für euren Charakter seid:

“ Die folgenden Beispiele aus den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung haben ihren Ursprung in den germanischen Sprachen bzw. im Althochdeutschen. Modenamen wie Finn, Legolas oder Chantal wird man da freilich vergeblich suchen. Die alten Vornamen sind aus heutiger Sicht alles andere als „angesagt“. Damals jedoch erfreuten sie sich großer Beliebtheit – nicht zuletzt, weil sie durch ihre Bedeutung eine ganz eigene Identität für den Namensträger stifteten.

Namen und ihre Bedeutung weiterlesen

Untergetaucht

An der Brückenstraße zwischen
Wilgau und Sareven im Sewenland,
eine Taverne schon lang am Wegesrand stand….

Es war ein Abend nach des Hauptmanns Geschmack. Es gab gutes Bier, tanzende Schönheiten und laute Musik. Tauron hatte schon zwei große getrunken, musste dringend mal wegstellen und ging hinter die Taverne um den nahen Waldrand aufzusuchen. Dort stand schon jemand mit dem selben Bedürfnis an einem Baum. Ein kurzes Hallo reichte und schon standen sie zu zweit am Baum.

Untergetaucht weiterlesen

Buchhaltung zum Winterfest

Lange schon starrt Gisbrecht auf den Bericht vor ihm auf dem Schreibpult und zögert immer noch den Weg zum Baron anzutreten. Wie soll er seiner Gnaden auch diese erschreckende Auflistung geschädigter Häuser, Einrichtungen, Güter überbringen. Ganz zu schweigen von den umgekommenen Arbeitern, Bürgern, Bütteln und sogar Gelbröcken. Nein, dieser Bericht wird seinen Herrn sehr schwer treffen. Aber schließlich ist er ja Gisbrecht von Untsdorf, Verweser auf Siebenhöfen und es ist seine Pflicht dem Baron eine peinlich genaue Auflistung aller Schäden der verfluchten Nacht zum Winterfest zu geben. Auch wenn es ihn sträubt, diesem noch mehr Last aufzubürden als er ohnehin schon tragen muss.

Buchhaltung zum Winterfest weiterlesen

Larp, Larper, Trum